Hey Leute ich bin jetzt seit 4 Wochen in der Tagesklinik und mir geht’s gerade nicht so gut ich fühle mich hilflos und zerschmettert ich bin meistens den Tränen nahe und ich weiß einfach nicht mehr was ich noch tun soll ich habe das Gefühl total allein zu sein mit der Krankheit mit allem das einzigst gute ist das ich ein neues Medikament bekomme was mir hilft ich habe das Gefühl dass es mir wirklich was bringt obwohl es nicht so rosig aussieht kann ich sagen das es mir damit besser geht es unterstützt mich im Kampf gegen die Stimmen die Krankheit macht mich fertig ich hab zu nichts lust und bin nur noch müde. 

Zuhause läuft es ganz gut nur heute morgen hat meine Mutter was gesagt was mich tief verletzt hat sie bezeichnete mich auf Grund der Unordnung als Schlampe wobei ich daran zweifeln tue ob sie es wirklich ernst meinte, mein Leben ist grade alles andere als leicht und ich brauche hilfe dringend die tk hilft ganz gut, die mordgedanken sind weiterhin vorhanden 

Advertisements